"Die Quadratur des Kreises" ist ein metaphorischer Ausdruck, der Widersprüche zusammen bringt. 1882 bewies Lindemann-Weierstraß die Unlösbarkeit des alten geometrischen Problems der Quadratur des Kreises, indem er nachweisen konnte, dass Pi eine transzendente und keine algebraische Zahl ist.

Die Unmöglichkeit aus einem Kreis ein Quadrat zu machen, ist bedingt durch die Subjektivität, die durch den Wissenshorizont und die Wahrnehmungsmöglichkeiten der jeweiligen Zeit definiert wird. Dem roten Faden der Gegenüberstellung von Gegensätzen folgend, werden in dieser Ausstellung das Konzeptionelle und das Erzählerische als unvereinbare Gegensätze in Frage gestellt.

Bilder von Jara López Ballonga

IAC Berlin - Brunnenstrasse 29 - 10119 Berlin - Germany